Oft bestehen Unklarheiten darüber, ob durch den Einbau des Jeti-Sendemoduls in einen vorhandenen Sender bestehende Gesetze verletzt werden. Manch ein “Marken-Verfechter” heizt diese Diskussion mit fragwürdigen Argumenten und Droh-Szenarien, z.B. dem Verlust des Versicherungsschutzes, weiter an.

Der geneigte Leser möge sich diesen Beitrag des Herrn Dieter Perkuhn durchlesen und sich selbst ein Urteil bilden über die rechtliche Lage. Herr Perkuhn ist Fachreferent FUNK beim DMFV – seine Kompetenz auf diesem Gebiet dürfte wohl unstrittig sein …

NEIN, es ist nicht nötig, die JetiBox während des Fliegens am Sender angesteckt zu haben!

Jeti-Anfänger lassen sich oft von der Tatsache beirren, die JetiBox als unförmigen Klotz an ihren Sender montieren zu müssen. Das ist zudem ein oft zitierter Unsinn. Man kann das Jeti-System ohne JetiBox “aus der Schachtel heraus” betreiben. Andererseits bietet der JetiBox die Möglichkeit, sie an einer frei wählbaren Stelle am Sender zu befestigen. Die Montage am oberen Senderrand hat beispielsweise den Vorteil der guten Sichtbarkeit, auch für den kurzen Blick während des Fluges.

  • Die JetiBox zeigt Telemetriedaten, die vom Empfänger zurück zum Sender kommen, in Echtzeit und im Klartext an. Alarmsignale werden dagegen im Jeti-Sendermodul erzeugt!
  • Nur mit Hilfe der JetiBox kann man die vielfältigen Möglichkeiten nutzen, die Jeti-Empfänger zu programmieren (FailSave, Kanalzuordnung, Servo-Mitten und -Endausschläge, Mischfunktionen, …). Gleiches gilt für die Programmierung der Sensor-Alarmwerte.
  • Zusätzlich zu den Telemetriefunktionen ist die JetiBox ein 1A-Servotester incl. Stellzeitanzeige.

Ob man sich für die klassische, große JetiBox (linkes Bild) oder zukünftig für die neue kleine JetiBox (rechts Bild, hier auf dem Schalterfeld einer MC22 befestigt) entscheidet, spielt dabei keine Rolle – beide sind funktionsgleich, beide kosten knapp 40€. Die Montage der großen JetiBox auf bzw. im dem Sender ist in den anderen Beiträgen hier auf diesen Seiten ausführlich im Bild festgehalten. Wem an einer weniger auffälligen Montage gelegen ist, dem sein die neue, kleine Box empfohlen.